Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Empfohlene Sprachstandsinstrumente für den DaZ-Unterricht

Die Zuweisung zu den DaZ-Angeboten sowie der Entscheid über die Entlassung daraus erfolgen durch die Schulleitung (Art. 11 Abs. 2 BMV) und stützen sich auf eine Sprachstandserfassung (Art. 5 Abs. 2 BMDV). Lehrpersonen und Schulleitung sind um eine fachlich begründete und einheitliche Verwendung von Instrumenten zur Sprachstandserfassung und Lehrmitteln für den DaZ-Unterricht besorgt (siehe Leitfaden Deutsch als Zweitsprache S. 10-11 sowie 22-24 unter www.erz.be.ch/daz).

Eine Sprachstandserfassung ermöglicht

  • eine realistische Einschätzung des aktuellen Sprachstands
  • eine gezielte Förderung des Kindes (formativer Aspekt)
  • eine Evaluation der bereits erfolgten Förderung (evaluativer Aspekt)
  • einen begründeten Entscheid, ob ein Kind (weiterhin) den DaZ-Unterricht besucht oder nicht (summativer Aspekt).

Für einen effektiven Unterricht und einen effizienten Einsatz der vorhandenen Ressourcen sind Sprachstandserfassungen darum sinnvoll.

Die folgenden Instrumente wurden hinsichtlich Einsatzmöglichkeiten evaluiert. Die Übersicht dient Lehrpersonen und Schulleitungen als Orientierungs- und Entscheidungshilfe, welches Instrument für welche Zielsetzung und Zielgruppe am besten geeignet ist.

Das Institut für Weiterbildung der Pädagogischen Hochschule Bern bietet Einführungen in verschiedene Instrumente und in Förderplanung an (www.phbern.ch/weiterbildung).


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.faechernet.erz.be.ch/faechernet_erz/de/index/deutsch/deutsch/lehr-_und_lernmaterialien/empfohlene_lehrmittel/daz/sprachsstandsinstrument.html